Donnerstag, 2. Juli 2020
   
Mediensuche Einfache Suche
Ein Lied für die Vermissten
Roman
Verfasser: Jarawan, Pierre
Medienkennzeichen: Schöne Literatur A-Z
Jahr: 2020
Verlag: München, Berlin Verlag
Schöne Literatur
nicht verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: Jara Familie Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 12.08.2020
Inhalt
Im Jahr 2011, während des Arabischen Frühlings, werden in Beirut zwei Leichen gefunden, die den politischen Aufruhr befeuern. In dieser bewegten Zeit erzählt der Protagonist Amin, wie er als Waise 1994 mit seiner Großmutter aus Deutschland in den Libanon zieht und dort auf eine Gesellschaft trifft, in der das Verschwinden von 17.000 Menschen mit Schweigen und Tabus belegt ist. Nach und nach erfährt er als Jugendlicher, dass auch seine Eltern zu den Verschwundenen zählen. Er erinnert sich an seine Freundschaft mit Jafar, mit dem er das traumatisierte Beirut durchstreift und den Geschichtenerzähler, der ihm die Liebe zu Büchern vermittelt, die ihm Zuflucht werden. Der 15 Jahre währende Bürgerkrieg, seine vielen Opfer, vor allem die Verschwundenen und deren in Ungewissheit lebenden Familien haben den Libanon tief geprägt und verstört, aber dieses große politische Thema wird mit großer Leichtigkeit und Tempo erzählt, ist zugleich ein Coming-of-Age-Roman über Liebe, Freundschaft und Familie und die Macht des Verschwiegenen.
Details
Verfasser: Jarawan, Pierre
Medienkennzeichen: Schöne Literatur A-Z
Jahr: 2020
Verlag: München, Berlin Verlag
Interessenkreis: Familie
ISBN: 978-3-8270-1365-1
2. ISBN: 3-8270-1365-8
Beschreibung: 461 Seiten
Schlagwörter: Belletristische Darstellung, Libanon, Beirut, Bürgerkrieg, Familie, Junger Mann
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Schöne Literatur
Start    |    Mein Konto
Copyright 2019 by OCLC GmbH